Die besten Tauchspots auf Bonaire

Bonaire ist das perfekte Ziel zum Tauchen. Nicht umsonst nennt man Bonaire das Paradies für Taucher! Warum? Die Tauchspots sind gegen Strömungen geschützt, was Bonaire weltweit zu einem der besten Orte zum Erwerb eines neuen Tauchscheins macht. Außerdem liegt Bonaire außerhalb des Hurrikangebiets, weswegen seine Korallen nie von Hurrikans betroffen sind. Um das Korallenriff noch besser zu schützen, sind einige Tauchgebiete auf Bonaire mit einem gelben Stein markiert, auf dem die Worte „Enter“ und „Exit“ stehen. Auf diese Weise versucht man, die Korallen so gut wie möglich zu entlasten. Die Insel besitzt über 60 Tauchspots und beheimatet wunderschöne Korallenriffe sowie farbenfrohe tropische Fische. Entdecken Sie in diesem Blogeintrag die besten Tauchspots auf Bonaire für Ihren Tauchurlaub.

Tauchen in Bonaire

🤿 Karpata

Karpata ist einer der schönsten Tauchspots auf Bonaire. Er befindet sich bei der ehemaligen Karpata-Plantage im Norden der Insel, 13 Kilometer entfernt von Kralendijk. Dieser Tauchspot ist für seine gute Sicht und schönen Unterwasserpanoramen beliebt. Er ist außerdem der perfekte Ort, um Schildkröten zu sehen. Karpata kann vom Strand oder einem Boot aus ertaucht werden. Boottaucher können eine gelbe Boje in der Nähe des Riffs nutzen, um das Ankern zu vermeiden. Strandtaucher erreichen den Strand nach ein paar Schritten. Dort gibt es eine große Betonplatte, die den besten Startpunkt für den Tauchgang markiert. Sobald Sie sich unter Wasser befinden, bewegen Sie sich bald durch eine hügelige Unterwasserwelt mit wunderschönen Korallenformationen.

🤿 Hilma Hooker

Hilma Hooker befindet sich an der Westküste im Süden von Bonaire. In diesem Tauchgebiet können Sie einen Wracktauchgang zur versunkenen Hilma Hooker, einem über 70 Meter langen Frachtschiff, das in der Nähe der Küste liegt, unternehmen. Die tiefste Stelle liegt bei 30 Metern. Es ist der einzige Ort zum Wracktauchen auf Bonaire mit einer für Freizeittaucher geeigneten Tiefe. Qualifizierte Taucher können in das Wrack eindringen. Doch selbst das Erkunden der Außenseite des Wracks bietet ein tolles Taucherlebnis.

Hilma Hooker

🤿 White Slave

White Slave gehört ebenfalls zu den besten und schönsten Tauchspots auf Bonaire. Dieser Tauchspot ist an der Südwestküste, in der Nähe der ehemaligen Sklavenhäuser, gelegen. Bei White Slave tauchen Sie auf einer Sandbank, die große Adlerrochen und Atlantische Rochen beheimatet. Der Beginn ist felsig und Sie müssen eine ziemliche Distanz schwimmen, um das Riff zu erreichen. Dann werden Sie jedoch mit einer Unterwasserwelt voll von verschiedensten Korallen belohnt. Zusätzlich zu den Korallen werden Sie in diesem Tauchgebiet von Bonaire außerdem Schildkröten, Doktorfischen und Schulmeister-Schnappern begegnen. Das Riff ist eine schöne Kombination aus Stein- und Weichkorallen.

🤿 Zoutpier

Ein Tauchspot auf Bonaire, den Sie unbedingt sehen sollten, ist Zoutpier, ebenfalls an der Westküste im Süden von Bonaire gelegen. Nicht zwangsläufig wegen des Riffs, sondern wegen der großen Fischschwärme, die unter den Plattformen Schutz suchen. Das Zoutpier zieht viele Fischarten an, zum Beispiel Schnapper, Grunzer, Schulmeister-Schnapper, Makrelen, oft auch Barrakudas und hin und wieder einen Oktopus oder Skorpionfisch. Gut zu wissen: Wenn ein Boot in der Nähe ist, ist das Tauchen verboten.

Tauchen in Bonaire

🤿 1000 Steps

Die 1000 Steps befinden sich an der Westküste im Norden. Dieses Tauchgebiet auf Bonaire ist am Fuß einer wunderschönen Klippe gelegen, die über eine Treppe erreichbar ist; in Wirklichkeit sind es 72 Stufen. Der Einstieg in den Tauchspot ist leicht und sobald Sie sich auf dem Sand befinden, können Sie ganz einfach zu den bunten Korallenformationen tauchen, die schon in flachem Wasser zu finden sind. Damit eignet sich das Gebiet auch zum Schnorcheln. Bitte beachten Sie, dass die Besteigung der „1000 Steps“ mit kompletter Tauchausrüstung nach einem anstrengenden Tauchgang eine Herausforderung ist.

🤿 Vista Blue

Dieser Tauchspot auf Bonaire ist in der Nähe der südlichsten Spitze der Insel gelegen. Vista Blue besteht aus einem flachen Plateau, das eine Tiefe von etwa neun Metern erreicht. Das Gebiet ist für seine Weichkorallengärten beliebt. Die Riffwand selbst fällt steil ab und ist dicht mit wogenden Weichkorallen bewachsen. Beim Tauchen werden Sie Falterfischen, Kaiserfischen und Wolfsbarschen begegnen. Außerdem ist es möglich, Barrakudas, Makrelen und Stachelrochen zu sehen.

Übernachten in den Bonaire Resorts

Möchten auch Sie all diese Tauchgebiete auf Bonaire entdecken? Dann verbinden Sie das Tauchen mit einem Urlaub in den Bonaire Resorts. Unsere Resorts sind am oder in der Nähe des Strands gelegen und bieten komfortable Apartments. Hier gibt es alles, was Sie brauchen. Würden Sie gern tauchen lernen? Eines unserer Resorts, Resort Bonaire, besitzt eine eigene Tauchschule, in der Sie Tauchstunden nehmen und Tauchausflüge machen können. Die besten und schönsten Tauchspots auf Bonaire entdecken Sie mit den Bonaire Resorts.

Buchen Sie Ihren Urlaub in den Bonaire Resorts
 
Entdecken Sie unsere Resorts
 

Lesen Sie auch unsere anderen Blogeinträge ⤵️